So war das Leben

Thomas Geve hat die Hölle überlebt. Die KZs Birkenau, Auschwitz, Buchenwald. Den NS-Terror. Folter. Entmenschlichung. Nach Monaten in Haft, wurde er von den Alliierten befreit, da war er noch ein Kind. Die Zeichnungen, die er vom Lagerleben anfertigte, befinden sich heute in der Shoah-Gedenkstätte Yad Vashem.  weiterlesen


Mal schauen, was geht

Wendeverlierer Nur noch die NPD kümmert sich um die Bewohner der trostlosen Plattenbausiedlung in Hagenow. Und ein christlicher Streetworkerg  weiterlesen


Unter Abwieglern

Widerstand Als Störenfriede ­galten bisher wir, nicht die Nazis, berichten jene, die sich im thüringischen Jena gegen die Rechts­radikalen engagieren. Ein Besuch bei Jugendpfarrer Lothar König weiterlesen


Die Anti-Sarrazin-Schule

Im Hamburger ­Problembezirk Wilhelmsburg leben ­Migranten aus aller Welt – doch die Stadtteilschule dort erhält Bestnoten. Eine Erfolgsgeschichte   weiterlesen


Rechtsaußenstelle Köln

Deutschland. Die FPÖ hat einen neuen Verbündeten: die deutsche Pro-Bewegung. Unter dem Deckmäntelchen harmloser Bürgerlichkeit verbreitet die Partei rassistisches Gedankengut.   weiterlesen


Das Bekenntnis-Desaster der Familienministerin

Familienministerin Schröder wollte mit ihrer sogenannten „Extremismuserklärung“ die Demokratie stärken. Doch der Gesinnungscheck geht nach hinten los: Wichtige politische Arbeit gegen Antisemitismus und Rassismus wird lahmgelegt, zahlreiche Projekte sterben mangels Förderung.   weiterlesen


Heinz-Christian Strache – Aufstieg eines Hasspredigers

Die FPÖ verbreitet in Österreichs Politik rassistische und antisemitische Untertöne. Beim Volk kommt das an. Erstmals liegt die Partei in Umfragen vorn.   weiterlesen


Empörung

Ja, es klingt in meinen Ohren. Kein bombastisches Wort, es ist ein kleines, bescheidenes. Es hallt nach, es suggeriert ein "mehr davon". Erhaben mutet es an, einem Versprechen gleich. Das kleine Wort ist für mich schon jetzt das Wort des Jahres. Schon jetzt hat es das Weltgeschehen geprägt, 2011 ist für mich, keine Frage, das Jahr der E-M-P-Ö-R-U-N-G.    weiterlesen


Bye, bye, schöne deutsche Monokultur

Um den Fachkräftemangel zu bekämpfen, müssen auch die Unternehmen umdenken: Die seit Jahren praktizierte männlich-weiß-jung-dynamische Leitkultur ist von vorgestern und hemmt auf Dauer Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit.    weiterlesen


Österreich - Der Wilde und der Milde

Vor den Wahlen wetteifern die Populisten Heinz-Christian Strache und sein einstiger Ziehvater Jörg Haider um die Stimmen der Politikverdrossenen. Mit beachtlichem Erfolg.   weiterlesen


Nazi-Kindereuthanasie - Das ausgelöschte Leben von Annemarie

Jahrzehntelang quälte Waltraud Häupl die Frage: Wie ist ihre kleine Schwester 1942 ums Leben gekommen? Dann fand sie Annemaries Überreste im Keller eines Wiener Spitals – sie war im Euthanasieprogramm der Nazis gestorben. Österreich hat diesen Teil seiner Vergangenheit lange verdrängt.   weiterlesen


Bosnien - Showdown in Absurdistan

Autoklau, Drogenschmuggel, Korruption: Zwölf Jahre nach Ende des Bürgerkrieges blüht in Bosnien die organisierte Kriminalität. Nur die wenigsten Verbrechen werden aufgeklärt, denn Politik und Polizei sind in die Machenschaften verstrickt - und verdienen prächtig dabei.   weiterlesen


Kroatische Nationalisten - Tod, Steine, Scherben

Abrechnung statt Aussöhnung: Im Hinterland der kroatischen Touristenhochburgen an der Adriaküste leben serbische Heimkehrer gefährlich. Sie werden beschimpft und überfallen, ihre Kirchen und Friedhöfe geschändet und verwüstet.   weiterlesen


Budapest - Hämmern in engen Gassen

Im historischen Judenviertel der ungarischen Hauptstadt kämpft der Besitzer eines Café für das Alte und gegen das Neue.   weiterlesen


Die chinesische Acht - Ein Vietnam-Flüchtling wird zum Star der Wiener Society.

Auf langen Beinen kommen sie daher, inmitten zuckender Lichtblitze und bei hämmernden Techno-Beats: Models in Kleidern, auf denen Wiener Impressionen eingefangen sind. Das weltberühmte Riesenrad vom Prater stöckelt am Publikum vorbei, dann der Stephansdom im Dämmerlicht.   weiterlesen


Kultur - Walzer und Wahnsinn

Im österreichischen Traun erinnert sich eine der letzten Überlebenden des "Frauenorchesters von Auschwitz".   weiterlesen


Auftritte - Helden der Heimat

Der kroatische Popsänger Thompson begeistert seine Landsleute im Exil mit nationalistischer Musik.   weiterlesen


Affären - Terror um ein Bild

Zwei dem WAZ-Konzern gehörende Tageszeitungen in Bulgarien machen mit nationalistischen Parolen Jagd auf eine Wissenschaftlerin.   weiterlesen


Ungarn - Aufstand der Enttäuschten

Gewaltbereite Rechtsextremisten formieren sich zu einer paramilitärischen Garde und hetzen gegen Juden und Zigeuner. Auf Widerstand treffen sie kaum: Opposition und Kirche schweigen.   weiterlesen


Architektur - Kämpfer gegen die Feigheit

Coop Himmel(b)lau galt lange als Enfant terrible der Architekten-Szene. Und noch immer wollen die Wiener anecken, provozieren, ästhetische Normen verrücken – und bitte, nur eines nicht: leblose Mittelmäßigkeit.   weiterlesen


Spanische Hofreitschule - Zwei Madln machen Revolution

Eine der letzten Männerbastionen ist gefallen. Erstmals in ihrer mehr als 430-jährigen Geschichte bildet die weltberühmte Spanische Hofreitschule in Wien junge Frauen aus. Doch aller Anfang ist schwer – statt Dressuren vorzuführen müssen die beiden erst mal Mist schaufeln.   weiterlesen



Portrait Marion Kraske